Gesellschaftliches Engagement

Alltagsengel

In der Kirchengemeinde Mose soll ab September 2015 unter dem Namen „Alltagsengel – Nachbarschaftshilfe MOSE“ -  ein Netzwerk von ehrenamtlichen MitabeiterInnen aufgebaut werden. Wir suchen Sie, einen Engel, der den Alltag von alten, kranken oder hilfsbedürftigen Menschen zuhause erhellt, erleichtert  und unterstützt und für Hilfeleistungen stundenweise zur Verfügung steht.
Sie bringen sich ein  mit Ihrer Zeit, Ihrer Kontaktfreudigkeit und Aufgeschlossenheit, Ihrem Einfühlungsvermögen und Ihrer Hilfsbereitschaft,  Ihren ganz speziellen Gaben und Talenten.
Sie erhalten Freude und Anerkennung,  eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung,  Unterstützung und Gemeinschaft in einem Team, eine Aufwandsentschädigung…

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie bitte Kontakt auf mit

Tanja Stuber, Tel. 0178/4265063, Email: alltagsengel@kath-mose.de

Wir wollen Licht und Freude in den Alltag von Menschen bringen – unterstützen Sie uns dabei

Mosbacher ökumenisches Friedensgebet

Krieg und Terror zerstören die Lebensgrundlage, Verfolgung bedroht das Leben unzähliger Menschen. Das soziale Gleichgewicht und die Anerkennung der Menschenrechte für jeden scheinen auch in Europa in Gefahr zu sein. Wir wollen unsere Hoffnung auf Frieden im Gebet zum Ausdruck bringen. Dazu treffen wir uns zum Zweiten Mosbacher Friedensgebet unter dem Motto Unterdrückung und Kinderarbeit.

Stiftskirche Mosbach - unterm Lettner
27. September 2018 12-12.30 Uhr

Gemeinsames Leben im Alter – das Wohnprojekt Henschelberghof

Wir packen’s an! So etwas gibt es im ganzen Landkreis noch nicht: Als private Initiative wollen wir in der Mosbacher Kernstadt ab 2020 gemeinsam leben und miteinander alt werden, füreinander da sein, dabei eigenständig bleiben. Der Plan für unser neues Haus steht, die meisten Bewohnerinnen und Bewohner auch. Drei von acht Wohneinheiten sind noch zu vergeben. Es ist viel Raum (drinnen und draußen) für gemeinschaftliche Aktivität vorgesehen.

74821 Mosbach, Am Henschelberg 44
Bildnachweis

www.Pfarrbrief.de